Port de Pollenca – Ruhiger Urlaubsort im Nordosten

Im Nordosten, kurz vor Cap Formentor, liegt der bei Engländern, Deutschen und Spaniern beliebte Badeort Port de Pollenca. Hier geht es ruhiger zu, als in vielen anderen Orten der Ostküste. Besonders Familien, Sportbegeisterte und Individualreisende, die keinen Wert auf „Partyurlaub“ legen, fühlen sich in dieser Bucht wohl. „Bettenburgen“ findet man so gut wie nicht.

Der Blick auf das auslaufende Tramunta-Gebirges und in Richtung Cap Formentor ist beeindruckend und es ist immer wieder schön, die von Palmen und Pinien umsäumte Promenade entlang zu flanieren. Es gibt nicht nur die üblichen „Touristenläden“, sondern auch hochwertigere Geschäfte.

Von Port de Pollenca aus kann man schöne Wanderungen starten, einen Ausflug nach Cap Formentor unternehmen oder zum Beispiel in die schöne Altstadt des acht Kilometer entfernten Pollenca fahren. Es empfiehlt sich, ein Auto zu mieten, um noch mehr von der wunderschönen Umgebung zu sehen.

Der Strand von Port de Pollenca

Der drei Kilometer lange Strandabschnitt im Ort ist in zwei Strände unterteilt: Platja d’Albercutx und Platja des Tamarells.

Durch die geschützte Lage der Bucht gibt es kaum Wellengang und das Wasser ist recht flach, so dass hier auch Familien und ungeübte Schwimmer entspannt baden können. Der natürliche Schutz vor extremen Strömungen macht den Ort auch für Wassersport in der Bucht attraktiv. Die Bergmassive im Hintergrund sorgen für eine besondere Thermik und optimalen Seewind, so dass die Bucht als eines der besten europäischen Segelreviere gilt und sich hier Europas größte deutschsprachige Segel- und Surfschule befindet.

Lage von Port de Pollenca

OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden


Größere Karte anzeigen

Ausflüge

Weitere Informationen