Port de Soller

Im Nordwesten Mallorcas, umgeben von einer beeindruckenden Bergwelt und mit unzählig vielen Zitronen-, Orangen- und Olivenbäumen, liegt Port de Soller.

Mit seiner fast kreisrunden Bucht und dem alten Hafen ist der abseits liegende Ort sowohl bei Urlaubern, die Ruhe suchen oder baden möchten, als auch bei Aktivurlaubern beliebt. Der Ort ist ein perfekter Ausgangspunkt für wunderschöne Wanderungen. Entlang der Strandpromenade findet man gemütliche Bars, gute Restaurants und einige Geschäfte.

Unübersehbar und ein besonderes Kennzeichen ist die historische Straßenbahn, die den Ort mit Soller verbindet. Ein lohnenswerter Tagesausflug ist es, von Palma de Mallorca aus mit dem „Roten Blitz“ nach Soller zu fahren und von dort dann weiter mit der pittoresken Straßenbahn durch Zitrushaine nach Port de Soller.

Nicht verpassen sollte man, einfach den Sonnenuntergang, der im Ort für eine besondere Atmosphäre sorgt, bei einem Glas Wein am Hafen zu genießen.

Die Strände von Port de Soller

Es gibt zwei Strandabschnitte, die durch die antike Straßenbahn verbunden sind: den „Playa Puerto de Soller“ und den „Playa d’en Repc“.

Beide Sandstrände gehen flach ins Meer über. Aufgrund der geschützten Lage in der Bucht gibt es nur selten höhere Wellen- perfekt für Stand-up Paddling und Segelanfänger und natürlich Familienurlaub.

Urlaub in Port de Soller

Als solamento Reiseagentur haben wir Zugriff auf alle Veranstalter und alle Angebote, online und offline. Ausgestattet mit modernster Technik und gepaart mit persönlicher Mallorca-Expertise finden wir für Euch genau den Mallorca-Urlaub, der zu Euch passt.


…oder „offline“ per E-Mail anfragen!

Lage von Port de Soller

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Der Ort liegt an die Nordküste Mallorcas (eigentlich eher im Nordwesten). Vom Flughafen aus sind es knapp 40 Kilometer bzw. eine dreiviertel Stunde.

Ausflüge

  • Kloster Lluc
    Im Nordwesten der Insel auf ca. 500 m Höhe im Tramuntana-Gebirge liegt das Kloster LLuc. Aufgrund seiner beeindruckenden Lage im Gebirge ist das Kloster an sich nicht nur einen Ausflug wert, sondern auch idealer Ausgangsort für Wanderungen und Radtouren.
  • Wanderung „Halbinsel Sa Foradada“
    Ausgangspunkt dieser Wanderung mit traumhaften Ausblicken ist das Herrenhaus Son Marriog, an der Westküste. Die Tour ist etwa 5,5 km lang und verläuft auf gut befestigten Wegen. Der Rückweg geht aber stetig bergauf, so dass etwas Kondition erforderlich ist.
  • Fornalutx
    Im Nordwesten, im Tramuntana-Gebirge, liegt das wunderschöne Bergdorf Fornalutx. Zu Recht wird dieses Dörfchen oft als eines der schönsten Spaniens bezeichnet. Auch wenn es sicherlich nicht mehr ein Geheimtipp ist, lohnt sich ein Besuch auf jeden Fall.

Weitere Informationen