Castell de Bellver

Am nordwestlichen Stadtrand Palmas befindet sich auf einem 120 m hohen Hügel das Castell de Bellver. Zu Recht verdient dieses seinen Namen: „Burg der schönen Aussicht“.

Erreichen kann man diese Sehenswürdigkeit zu Fuß, mit dem Auto oder dem roten Hop-on Hop-Off Bus. Plant man den Besuch zu Fuß, bietet sich dies als Spaziergang von der Innenstadt aus an. Entlang des Paseo Maritimo geht es ungefähr bis zum Nachtclub „Tito’s“. Dort sollte man die Straße überqueren und der Straße „Carrer Castell de Bellver“ folgen. Das Wohnviertel hier, am Fuße der Burg, nennt sich „El Terreno“ und ist geprägt von alten Kolonialstilhäusern. Jetzt ist das Eingangstor zum Park und die Treppen, die hinauf zum Castell de Bellver führt, nicht mehr zu verfehlen. Durch waldartige Landschaft geht es nach oben. Keine Sorge, es gibt genügend Möglichkeiten, zwischendurch eine kurze Rast einzulegen.

Mit dem Auto aus Richtung Palma fährt man entlang der Avinguda de Joan Miro und biegt dann rechts in die Carrer Castell de Bellver ab. Hier passiert man die Eingangstore und folgt der Straße bis zum Ende. Oben, am Castell angekommen, gibt es genügend Parkplätze. Schon am Parkplatz erkennt man, was für eine beeindruckende Aussicht man vor hier oben hat. Der Rundumblick auf Palma ist einzigartig. Unmittelbar am Parkplatz gibt es Toiletten und die Möglichkeit Getränke und kleine Snacks zu kaufen. Hier erwirbt man auch die Tickets, wenn man eine Innenbesichtigung der Burg plant. Sonntags ist der Eintritt frei und deshalb kann es hier dann auch schonmal voller sein.

Der Bau der runden Burg mit seinen vier Türmen wurde bereits im 13. Jahrhundert begonnen und im Jahr 1311 unter König Jaume II fertiggestellt. Teilweise wurde sie als Residenz genutzt. Der eigentliche Zweck dieser Wehr-Anlage war aber, die Weitsicht von hier zu nutzen, um herannahende Feinde frühzeitig zu erspähen. Zusätzlich diente die Burg mit seinem unterirdischen Verlies auch für Gefangene. Später wurden in der Burg auch Münzen geprägt.

Hat man Tickets für die Innenbesichtigung erworben, erreicht man den Innenhof der Burg über den größten und außen liegenden Turm. Eine kleine Brücke führt hier über den Burggraben. Im Erdgeschoss der runden Anlage ist seit vielen Jahren ein Museum zur Stadtgeschichte Palmas zu besichtigen. Hinzu kommen immer wieder wechselnde Ausstellungen.

Weitere Informationen auf der offiziellen Webseite des Castell de Bellver.

Unser Fazit: besonders bei klarem Wetter lohnt sich ein Ausflug – schon wegen der beeindruckenden Aussicht auf Palma.

Lage

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Das Castell de Bellver liegt am westlichen Stadtrand von Palma.