Wanderung von Sant Elm zum Torre de Cala en Basset

Eine Wanderung zum Torre de Cala en Basset mit grandiosen Ausblicken auf die Dracheninsel.

Diese schöne Wanderung bietet traumhafte Ausblicke auf die Insel Sa Dragonera und ist mit ungefähr sechs Kilometern auch für weniger ambitionierte Spaziergänger geeignet. Wir hatten diese Tour das erste Mal Ende der 80er Jahre unternommen und noch in schöner Erinnerung. Mehr als dreißig Jahre später, im Frühjahr 2021, sind wir dann endlich nochmal denselben Weg gegangen und erneut ins Schwärmen geraten.

Gestartet sind wir in Sant Elm. Vom Stadtstrand aus ging es entlang der verkehrsberuhigten „Av. Jaume“ fast bis zum Ende, zur Carrer Mitjana, in die wir dann rechts eingebogen sind. Am Ende dieser Straße mussten wir nur kurz nach rechts, um dann direkt nach links in die Carrer Cala en Basset abzubiegen. Schon der Name dieser Straße verrät, dass man hier richtig ist. Hier stehen zunächst noch Häuser, aber man hat dazwischen schon die ersten beeindruckenden Ausblicke auf Meer und Buchten. Wir haben uns dann den nächsten Kilometer einfach Richtung Norden orientiert, das Meer immer auf unserer linken Seite. So sind wir dann automatisch auf die „Carrer de Na Nopia“ gekommen. An deren Ende kommt ein breiter Schotterweg, in den wir eingebogen sind. Hier sind auch schon Schilder, die u.a. den Weg Richtung „Torre de Cala en Basset“ weisen.

Dragonera

Spätestens jetzt waren wir begeistert von den traumhaften Ausblicken auf die Isla Sa Dragonera. An der Wegkreuzung sind wir zunächst noch geradeaus gelaufen. Nach einem kurzen Anstieg ging es nach links. Nun ging es einen groben Weg hinauf, bis wir kurz vor Ende nach rechts auf einen schmalen Wanderweg in den Wald abgebogen sind. Hier stand ein Schild „coto privado de caza“ (privates Jagdgebiet). Das ließ uns kurz diskutieren, ob wir hier überhaupt weiter gehen dürften. Wir haben uns dann aber entschieden, dass unser Wanderweg hier eindeutig weiter ging und das Betreten somit erlaubt sein musste.

Wir haben uns dann links gehalten bis wir an einen Platz, mitten im Wald kamen. Ein großer Pfeil aus Steinen zeigte uns dort den richtigen Weg Richtung Torre de en Basset. Die Aussichten auf die Dracheninsel sind auf diesem letzten Stück des Hinwegs besonders imposant und lassen die Insel wirklich wie einen im Wasser liegenden Drachen aussehen.

Am Aussichtsturm „Torre de Cala en Basset“ angekommen haben wir es uns erstmal auf Steinen gemütlich gemacht und die grandiose Aussicht auf die Drachen-Insel und das glasklare, tiefblaue Wasser der unter uns liegenden Cala en Basset genossen.
Bis zu den Steinpfeilen sind wir dann denselben Weg zurück gegangen. Von dort ging der Rückweg dann links auf einem steilen Waldweg bergab. Nach dem steilsten Stück sind wir geradeaus über einen Querweg, durch eine Talmulde, bis wir auf eine Schotterstraße gelangten, der wir rechts gefolgt sind. Von dort konnten selbst wir uns nicht mehr verlaufen.

Langsam tauchten die ersten Häuser von Sant Elm wieder auf und wir gelangten wieder auf dieselbe Straße, auf der wir schon auf dem Hinweg gegangen waren.
Zurück im Ortszentrum des gemütlichen Sant Elms haben wir dann noch am kleinen Hafen etwas getrunken. Wieder waren wir uns einig, das Sant Elm wirklich noch ein wunderschönes Fleckchen auf der Insel ist.

Unser Fazit zu dieser Wanderung

Unser Fazit zu dieser Wanderung: Perfekt für jeden, der tolle Ausblicke liebt, aber nicht den ganzen Tag wandern möchte. Mit Pause am Turm muss man ungefähr drei Stunden einplanen. Das Schuhwerk sollte aber aufgrund der teilweise sehr steinigen Wege fest sein.

Lage

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden